Vitamin B6 (Pyridoxin)

Vitamin B6 ist an mehr als 100 Stellen am Stoffwechsel beteiligt, vor allem am Eiweiß-, Fett- und Zucker-Stoffwechsel und an der Bildung von Antikörpern und Hämoglobin für den Sauerstofftransport im Blut. Es ist essentiell für die Umwandlung von Tryptophan aus der Nahrung in Niacin (Vitamin B3). Es bildet im Fettstoffwechsel unter anderem die wichtigen Schutzscheiden der Nervenbahnen und wirkt bei der Bildung der Botenstoffe des Nervensystems mit.

Vitamin B6 Unterversorgung kann deshalb die Entwicklung von Burnout begünstigen.

Die Aktivierung vom Vitamin B6 ist von ausreichender Zink und Vitamin B2 Versorgung abhängig. Der Bedarf an Vitamin B6 steigt bei eiweißreicher Ernährung, Stress, chronischen Krankheiten, Medikamenteneinnahme, Rauchen sowie beim Konsum von viel Kaffee oder Alkohol.

Vitamin B6 findet sich in Getreide, Gemüse aber auch in Fleisch und bestimmten Fischsorten.

Vitamin B6 ist Bestandteil von Relibro. Die Dosierung erfolgt individuell durch den in Anspruch genommenen akkreditierten Arzt/Therapeuten.

Zurück | Übersicht | Weiter Seite drucken Seite drucken