Vitamin B1 (Thiamin)

Vitamin B1 ist wichtig für den Energie-Stoffwechsel (besonders in den Muskeln), für die Eiweiß-Bildung, für das Gehirn und das Nervensystem. Es nimmt an der Impulsübermittlung teil und ist wichtig für den Aufbau der Botenstoffe im zentralen Nervensystem. Außerdem ist es beteiligt am Kohlenhydrat-, Fettsäure- und Aminosäuren-Stoffwechsel und damit auch wichtig für Fruchtbarkeit, Blutbildung, Wachstum und Appetit. Auch der Kollagen-Stoffwechsel ist von Thiamin abhängig, Kollagen ist das Haupt-Aufbauprotein des Körpers.

Ein erhöhter Bedarf an Thiamin besteht u.a. bei Stress, intensivem körperlichem Training, oder bei Einnahme von bestimmten Medikamenten.

Der Körper speichert nur wenig Thiamin, deshalb ist regelmäßige Zufuhr über die Nahrung notwendig. In unserer modernen Ernährung ist Thiamin jedoch nur in geringen Mengen zu finden: Industriezucker, Weißmehl und geschälter Reis, Öle, Fette und Alkohol enthalten zu wenig Thiamin. Außerdem wird Vitamin B1 durch hohen Kaffee- und/oder Teekonsum deaktiviert.

Vitamin B1 Unterversorgung kann deshalb die Entwicklung von Burnout begünstigen.

Vitamin B1 ist beispielsweise in Hefe oder Fleisch enthalten.

Vitamin B1 ist Bestandteil von Relibro. Die Dosierung erfolgt individuell durch den in Anspruch genommenen akkreditierten Arzt/Therapeuten.

Zurück | Übersicht | Weiter Seite drucken Seite drucken