Niacin / Niacinamid (auch als Vitamin B3 bezeichnet)

Niacinamid hat besondere Bedeutung für das Nervensystem, aber auch für das Herz und für den Energie-, Fett- und Cholesterin-Stoffwechsel, indem es das „gute“ HDL-Cholesterin erhöht und das schädliche LDL-Cholesterin abbaut. Zusammen mit Chrom ist es für die Bildung des Glukosetoleranz-Faktors verantwortlich, der zusammen mit Insulin den Blutzuckerspiegel reguliert. Es ist ein Bestandteil des Zellschutzsystems des Körpers, das vor allem bei Stresszuständen aller Art gefordert ist. Außerdem hilft Niacinamid bei der Reparatur von Erbgutschäden im Zellkern und hat dadurch möglicherweise auch krebsschützende Funktion.

Vitamin B3 Unterversorgung kann deshalb die Entwicklung von Burnout begünstigen.

Vitamin B3 ist in Innereien wie Leber, Nieren usw. sowie in fettem Fisch enthalten. Im Getreide liegt es in gebunder Form vor und ist vom menschlichen Organismus nicht ausreichend verwertbar. Hohe Konzentrationen können sich im Röstkaffee finden.

Vitamin B3 ist Bestandteil von Relibro. Die Dosierung erfolgt individuell durch den in Anspruch genommenen akkreditierten Arzt/Therapeuten.

Zurück | Übersicht | Weiter Seite drucken Seite drucken